Reparaturen wärend Corona in Tunesien

Lieber MyMultiMiner Kunden

 

Wir alle kennen bereits die News zum Thema Corona. Die Zahlen sinken langsam, es wird grossflächig geimpft und wir können langsam zur Normalität zurückkehren. Leider gilt dies nicht für die ganze Welt.

 

Corona in Tunesien

In den Monaten Mai und Juni 2021 wurden in Tunesien strenge Auflagen für Betriebe verhängt oder sie wurden ganz geschlossen. Der Import und Export wurden sehr stark eingeschränkt, sodass wir keine Ersatzteile mehr nach Tunesien senden konnten. Die Miner laufen grösstenteils allein, was es uns einfacher machte, in Schichten zu arbeiten, um konstante Outputs zu garantierte. Ebenfalls haben wir vermehrt Stromausfälle verzeichnet, was wir aber dank unserer Transformatoren in den häufigsten Fällen kompensieren konnten. Mitte August wurde dann nach langem Warten eines unserer Pakete aus dem Zoll gelassen und wir konnten mit den Reparaturen fortfahren.

 

Wie geht es mit den Reparaturen voran?

Aufgrund der Corona-Situation in Tunesien mussten wir die Reparaturen in den letzten beiden Monaten auf Eis legen. Um die Reparaturen zu beschleunigen, arbeiten wir zurzeit an einem Konzept zu einer gross angelegten Reparatur. Wir führen zurzeit mit diversen Händlern Gespräche und erarbeiten Deals. Die Kunden die Geräte bei uns haben, werden in den kommenden Tagen eine Liste mit den defekten Teilen und einem Lösungsvorschlag erhalten.

 

Die Miner sind ausserhalb der Garantie was bedeutet, dass kein Anspruch auf Reparatur besteht. Die Gesamtkosten aller defekten Teile belaufen sich auf ca. eine halbe Million was MyMultiMiner nicht zur Verfügung steht.

 

Ebenfalls spürt die MMM den im Juni 2021 eingebrochenen Kurs von ca 40% deutlich. Dank der kleinen Schritte bei den Auszahlungen sind wir zuversichtlich, dass wir unseren Auszahlungsplan verfolgen zu können und keine Anpassungen vornehmen müssen. Im August haben wir die 50/50% Auszahlungsgrenze erreicht und fahren ab 1. September 2021 mit 55/45% zu Gunsten der Kunden weiter. Wir gehen davon aus, im November die 72/28% Grenze zu knacken und diese dann auch halten zu können. Alles ist abhängig vom Etherkurs. Trotz der noch bestehenden Schuld aus dem Dunkeln Kapitel 2018-2020, konnten wir die Auszahlungen wie geplant erhöhen und einen grossen Teil der Miner reparieren.


Auszahlungsüberblick

Der Grafik kann man entnehmen, dass die Auszahlungen an MMM deutlich nach unten gehen. Vom Januar 2021 zum August 2021 sind es über 50%. Bei den Kunden sieht man eine Kurve, die nach dem April 2021 deutlich zurückging. Dies schliesst auf die Erhöhung der Difficulty im Ethernetzwerk. Die Difficulty stieg zwischen Mai 2021 und Juni 2021 von knapp 6‘300 auf 8‘200, was bedeutet; Um dieselbe Menge an ETH zu schürfen, benötigt man mehr Hash-Power (Computerleistung). Anschliessend hebt sich die Kurve wieder leicht an, was auf die Senkung der Difficulty zurückzuführen ist.

 

Aktuelle Umfrage der MyMultiMiner

Am 8. Juni 2021 habe ich Euch eine Umfrage zukommen lassen, in der unsere Kunden eine Bewertung abgeben konnten. Einen grossen Teil der Umfrage war für den internen Gebrauch, damit unser Supportteam Euch besser kennenlernen kann und Fragen, die über die Umfrage gestellt wurden, gleich zu beantworten.

Im untenstehenden Kuchendiagramm steht Hellgrün für sehr gut, Dunkelgrün für gut, Orange für genügend, Rot für schlecht und Dunkelrot für sehr schlecht.

Gemäss den erhaltenen Antworten der Umfrage ist die Zufriedenheit beim Support im oberen Viertel, während die Gesamtzufriedenheit im mittleren Bereich zu finden ist (basierend auf ca. 15% der befragten Kunden). Gerne dürft Ihr Euch mit der Kritik auch direkt an unseren Support wenden, wir sind für jedes Feedback zur Verbesserung unserer Serviceleistungen dankbar.

 

Wir freuen uns, mit Euch zu wachsen.